​Die richtige Pflege für ein Ecksofa mit Schlaffunktion!

​Wer ein Ecksofa mit Schlaffunktion erworben hat, muss sich früher oder später mit den Themen "Sofapflege" oder "Fleckentfernung" befassen. Dabei kommt es vor allem darauf an, aus welchem Material das Ecksofa besteht. Bei der Sofapflege zu unterscheiden sind Polstersofas von Leder- und Kunstledersofas

Auch wenn sich der Sofa-Besitzer noch so sehr vorsieht: Nach einer Weile der Benutzung sammeln sich Staub, Krümel und einige unerklärliche Dinge in den Ritzen eines Ecksofas mit Schlaffunktion.

​Staub zu saugen alleine genügt nicht mehr, wenn es Flecken gibt - oder wenn das Sofa aus Leder besteht und regelmäßiger Lederpflege bedarf. Ecksofas mit Schlaffunktion können mehr oder weniger belastet und verschmutzt sein. Es hängt davon ab, ob sie als gelegentliches Notbett und Gästesofa, oder als Bettersatz für Dauerschläfer genutzt werden, die nur eine kleine Wohnung haben.

Die richtige Pflege eines Polstersofas mit Schlaffunktion


​​Die regelmäßige Sofapflege bei einem Polstersofa besteht im regelmäßigem Absaugen des Gewebes. Außerdem sollten Sofas vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden, um farblich nicht zu leiden. Manche Bezüge neigen mit der Zeit zum Ausbleichen. Kontakt mit scharfen Gegenständen, neuen Jeanshosen oder Klettband sollten bei einem Polstersofa nach Möglichkeit vermieden werden. Auf diese Weise bleibt das Gewebe vor irreparablen Schäden bewahrt und wird nicht durch Abrieb verfärbt.

​Die gelegentlichen Pflegemaßnahmen und die Fleckentfernung hängen von der Art des Gewebes ab. Ecksofas mit Schlaffunktion können aus Synthetik-Stoffen, Strukturgeweben, samtigem Mikrofaser-Gewebe oder Baumwollgewebe bestehen. Stoffbezüge sollten regelmäßig abgesaugt und alle halbe Jahr mit einem feuchten Tuch grundgereinigt werden. Veloursgewebe sollten dabei einmal von rechts nach links und vice versa feucht abgewischt werden. Anschließend sollten sie trocknen. Rückenpolster oder lose Polsterkissen sollten abgebürstet und nach Möglichkeit ausgeklopft werden.

Fleckentfernung immer mit Vorsicht angehen!


​Werden bei der Grundreinigung Flecken entdeckt, bedürfen dieser einer geeigneten Behandlung.


Hier definieren zwei Komponenten, was geschieht: das Gewebe und die Art des Flecks. Die meisten Ecksofas mit Schlaffunktion werden heutzutage mit einem Heftchen ausgeliefert, in dem Pflegehinweise stehen. Diese sollten beachtet werden, da sonst die Garantien verfallen können. Nach dem Fleck entfernen sollte das gesamte Sofa feucht abgewischt werden, um Wasserränder zu umschiffen. Starke Reibung sollte bei der Fleckentfernung gemieden werden. Sie strapaziert die Fasern.

​Eine Prüfung auf Farbechtheit empfiehlt sich bei Fleckenmitteln immer, am besten an einer nicht sichtbaren Stelle. Außerdem ist ratsam, einen Fleck immer von außen nach innen zu behandeln. Alles andere könnte den Fleck noch vergrößern. Der Fleckentferner wird dabei auf ein weiches Tuch gegeben, niemals direkt auf das Gewebe. Alternativ kann auch eine farblose Seife oder eine milde Seifenlauge eingesetzt werden. Trockenföhnen sollte unterbleiben. Der Sofabezug könnte sich dabei verziehen.

rotweinflecken sofa

​Ist doch einmal ein Malheur mit Rotwein, Kakao oder einer anderen Flüssigkeit passiert, sollten diese weitmöglich mit einem Papier- oder Mikrofasertuch aufgesaugt werden. Anschließend sollte der verbliebene Fleck sofort entfernt werden, denn wenn er noch frisch ist, geht das leichter. Tee- oder Kaffeeflecken sind am besten mit lauwarmem Wasser und einem Feinwaschmittel zu reinigen. Danach wird die Stelle feucht abgewischt. Weinflecken werden befeuchtet und mit Salz bestreut. Danach werden sie mit einem feuchten Tuch abgetupft und mit lauwarmem Wasser gereinigt. Fettiges wie Schokolade sollte zunächst mit dem Messerrücken abgenommen, und dann mit lauwarmem Wasser und einem Feinwaschmittel entfernt werden.

​Für Obstsaft, Kosmetikflecken oder anderes Flecken, die auf einem Ecksofa mit Schlaffunktion entstehen können, sind jeweils eigene Pflegeanweisungen auf der Packung entsprechender Pflegemittel zu finden. Für fast alle Arten von Flecken ist speziellen Anweisungen zu folgen. Diese sollten die Sofabesitzer notfalls schnell recherchieren, um den Fleck nicht durch eine unsachgemäße Behandlung zu verschlimmbessern. Fleckentfernungen können gegebenenfalls wiederholt werden, wenn der Erfolg beim ersten Versuch nicht überzeugend ist. Abnehmbare Sofabezüge können in der Waschmaschine oder chemisch gereinigt werden.

​Korrekte Sofapflege bei Ledersofas

​Bei Ledersofas ist die Sofapflege in die regelmäßige Erhaltungspflege und das Fleck entfernen zu unterscheiden. Leder ist ein Naturstoff, der Patina ansetzt. Ledersofas bedürfen regelmäßiger Erhaltungspflege, um weich und ansehnlich zu bleiben. Vor einer Lederpflege steht immer zuerst die leicht feuchte Reinigung und das Absaugen der Fussel und Krümel aus den Ritzen. Ein Lederpflegemittel in der korrekten Farbe ist sinnvoll, um die Farbintensität zu erhalten. Dabei gilt, dass jede Leder-Art einer individuellen Pflege unterzogen wird. Zu unterscheiden ist beispielsweise robustes Rindsleder von Anilinleder. Letzteres ist empfindlich. Es benötigt häufige Pflege in Form von Rückfettungsmaßnahmen, Feuchtigkeitszufuhr, Imprägnierung oder Lichtschutz.

lederpflege sofa

​Im Gegensatz dazu sind die Oberflächen pigmentierter Lederarten durch eine schützende Farbschicht versehen. Sie sind daher deutlich unempfindlicher. Sie lassen sich gut reinigen. Mit speziellen Pflegecremes kann solchen Lederarten durch regelmäßige Zufuhr von Feuchtigkeit, Rückfettung, Lichtschutz und Antioxidantien eine lange Lebensdauer beschert werden. Auf "All-in-one"-Pflegemittel für Leder sollten die Sofabesitzer verzichten. Die feuchte Reinigung sollte immer vor der Lederpflege oder dem Fleck entfernen stehen. Leder neigt mit den Jahren zum Austrocknen, es benötigt daher Feuchtigkeit. Zu viel Nässe bewirkt jedoch ein Aufquellen des Holzrahmens. Sie fördert außerdem Schimmelbefall in der Polsterung und ist daher zu meiden.

​Mikrofasertücher sollten ebenfalls gemieden werden. Mit destilliertem Wasser werden unschöne Wasser- und Kalkränder vermieden.

Zu beachten ist, dass grüne und rote Kissen, schwarze oder dunkelblaue Jeanshosen und anderes auf hellem Leder Abriebspuren hinterlassen können. Daher ist ein Intensivschutz-Auftrag anzudenken. Heizungswärme kann Leder austrocknen. Daher ist der Sofa-Stellplatz nicht in Heizungsnähe zu wählen. Bei Flecken sollten sofort Gegenmaßnahmen getroffen werden. Das Aufsaugen mit Papiertüchern und das umgehende Fleck entfernen sind ratsam.

Kunstleder-Ecksofas mit Schlaffunktion reinigen

​Lederimitate sind deutlich pflegeleichter. Hier genügen in der Regel ein wöchentlich vorgenommenes, feuchtes Abwischen und Absaugen, sowie eine schonende Fleckentfernung mit einem weichen Tuch. Mikrofaser-Tücher sind für Kunstledersofas in Ordnung. Zur Fleckentfernung empfehlenswert sind spezielle Kunstleder-Pflegemittel und ein farbloses Spülmittel.

​Auch hier gilt:

ein frühzeitiges Entfernen des Flecks oder einer Verfärbung bietet bessere Ergebnisse. Der Fleck wird mit einem befeuchteten und mit Spülwasser benetzten Tuch in kreisenden Bewegungen von außem nach innen entfernt. Danach wird das Kunstledersofa nochmals feucht abgewischt und mit einem weichen Tuch getrocknet.


​Gegen Kratzer von Tierpfoten oder Fettiges an Kinderhänden können aufgelegte Fleece-Decken eine Hilfe darstellen. Vorsicht ist aber geboten, denn die Oberfläche eines Ecksofas mit Schlaffunktion ist recht glatt und rutschig, wenn sie aus Kunstleder besteht.

© 2018 Ecksofa-mit-Schlaffunktion.de

>